Wir alle zusammen haben die letzten vier Monate sehr gut gemeistert. Wir bedanken uns einmal mehr für das Engagement und die Disziplin im gesamten Team sowie für die Geduld der Bewohner und deren Angehörigen.

Weil wir das alles so gut geschafft haben, können wir jetzt kleine Veränderungen durchführen. Von Lockerungen kann leider noch nicht die Rede sein.

  • Die Temperaturmessung in den einzelnen Abteilungen entfällt bis auf weiteres.
  • Zwei Personen – Freunde oder Angehörige – dürfen für maximal zwei Stunden die Bewohner besuchen. Die Personen müssen sich jedoch vorher anmelden und einen Mundschutz tragen.

Der Mundschutz muss weiterhin getragen werden:

  • Bei körpernaher Pflege
  • Wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gegeben ist
  • In geschlossenen Räumen, z.b. von Besuchern und Angehörigen
  • Und selbstverständlich im öffentlichen Personenverkehr

Alle anderen hygienischen Maßnahmen gelten selbstverständlich weiterhin. Bitte lasst uns so weitermachen, wie bisher. Wir dürfen nicht nachlässig werden und nichts riskieren.

Karin und André Graff